Qualität setzt sich durch. Daher können ab heute bis zum 31. Juli 2024 aus fünfzig ausgewählten Certified-Hotels in sechs Kategorien die persönlichen Favoriten gewählt werden. Bei der Preisverleihung zum „13. Certified Star-Award“ werden dann am 4. September 2024 im Rahmen des Meet Germany Summits in Frankfurt die beliebtesten Häuser aus jeder Kategorie geehrt.

Infos und Abstimmung unter www.certified.de/star-award

„Erstmals haben wir für unseren Award ein dreistufiges Verfahren eingeführt“, erklärt der Certified-Geschäftsführer Till Runte zum Auftakt der diesjährigen Abstimmungsphase für den „13. Certified Star-Award“. So hat das Certified-Team zunächst eine Selektion aus den zahlreichen ausgezeichneten Hotels vorgenommen. „Wir lernen die Häuser im Rahmen der Erst- oder Rezertifizierung vor Ort sowie durch die regelmäßigen Überwachungsaudits sehr gut kennen“, erläutert er. „Alle von uns im Vorfeld ausgewählten fünfzig Häuser haben sich im vergangenen Jahr in ihrer Qualität deutlich gesteigert, was sich eindrücklich am Punkte-Zuwachs festmachen lässt.“

Nun startet für die nominierten fünfzig Häuser die zweite Stufe. In den neuen Certified-Kategorien Business Hotel und Serviced Apartments bis 150 Zimmer/Einheiten, Business Hotels ab 150 Zimmer, Conference Hotels bis und ab 150 Zimmer sowie Green Hotels bis und ab 150 Zimmer beginnt nun die Wahl. „Neben den Gästen ermöglichen wir auch Lesern von Newslettern, der Presse und auf Social Media sowie den Kunden ihr Votum abzugeben. So erhalten wir ein breiter gefächertes Meinungsbild für die Entscheidung“, ist Till Runte überzeugt. Neben bereits bekannten Hotels nehmen an der Abstimmung auch einige Häuser zum ersten Mal an dem Wettbewerb teil. Dazu zählen beispielsweise das Aeronaut Berlin, das Landhaus Biewald, das Mutterhaus Düsseldorf und die Splace Businessapartments Wolfsburg sowie das Freigeist Homes Göttingen, das Hotel Heide Kröpke und das City Hotel Meckenheim. Ebenso hat das Certified-Büro auch das Hotel Royal Stuttgart, das Hotel Stadtpalais Köln, das City Hotel Reutlingen und The Hearts Hotel für die beliebte Ausscheidung nominiert.

Nun können die ausgewählten Häuser auch – wie in der Vergangenheit – selbst auf „Stimmenfang“ gehen – digital oder über Abstimmungskarten. Dafür erhalten sie von Certified individuelle Abstimmungslinks und Banner zum Einbinden in Emails und auf Webseiten sowie eine Box, in die Karten mit dem persönlichen Votum eingeworfen werden können. „Auch in diesem Jahr bin ich sehr gespannt auf die Ideen, die sich Hotelsteams einfallen lassen, um ihre Gäste zu Stimmabgabe zu motivieren“, so Till Runte. „Da entwickeln sich oft richtige Wettbewerbe, welche Abteilung im Hotel die meisten Stimmen holt.“ Er sieht darin auch eine Chance, Mitarbeitende enger an das Unternehmen zu binden und eine Art von Team-Spirit zu entwickeln.

Nach Beendigung der Abstimmungsphase am 31. Juli 2024 beginnt dann die dritte Stufe. Denn das Voting des Publikums wird als Neuerung noch durch die Expertise einer Fachjury abgerundet, die ebenfalls ihre Meinung zu den gewählten Häusern abgibt und im August 2024 unter den ersten fünf der jeweiligen Kategorie ihre Favoriten bestimmt.

Wer den „13. Certified Star-Award“ mit nach Hause nehmen darf, wird bei der geplanten Preisverleihung am 4. September 2024 im Rahmen des Meet Germany Summits in Frankfurt bekannt gegeben. Dort werden den Siegern schließlich die Pokale und gerahmten Urkunden überreicht.

Infos und Abstimmung unter www.certified.de/star-award

Bis ins kleinste Detail geprüft und als „Exzellent“ befunden. Tausende von Punkten wurden gezählt und nun konnten die Besten der Besten mit dem „Certified Star-Award 2023/2024“ geehrt werden.

Die begehrten Trophäen wurden an das Hotel René Bohn in der Kategorie „Certified Business Hotel”, an das Kloster Seeon bei „Certifed Conference Hotel” sowie an das Landgut Stober im Bereich „Certified Green Hotel“ verliehen. „Mich fasziniert, dass sich die von uns nun geehrten Hotels kontinuierlich verbessert haben, was durch ihre Ergebnisse der Re-Zertifizierungen eindrücklich dokumentiert wurde“, erklärt CertifiedGeschäftsführer Till Runte. „Das zeigt, dass der Weg zu einem ausgezeichneten Hotel kein Sprint, sondern ein Marathon ist, der ein entsprechendes Durchhaltevermögen verlangt. Solch ein Engagement wird schließlich aber immer belohnt.“

Hotel René Bohn ist bestes „Certified Business Hotel”

Gleich in zwei Kategorien konnte sich das bekannte Business-Tagungshotel „René Bohn“ mitten in Ludwigshafen profilieren und schließlich als bestes „Certified Business Hotel” den Award gewinnen.

„Das hochmotivierte Team um Generalmanager Alexander Gerung-Schaden schaffte nicht nur eine Verbesserung in der Gewinnerkategorie, sondern auch als ‚Certified Conference Hotel‘ und landete kurioserweise in beiden Segmenten bei der gleichen Punktzahl von 2.272 Punkten“, erläutert CertifiedPrüfer Salvatore Ruggiero, Vice President Marketing and Communication bei der SCHOTT AG. „So konnte ich das Prädikat gleich für beide Kategorien auf ‚Exzellent‘ heben und damit die deutliche Steigerung würdigen.“ Das Hotel René Bohn verfügt über 91 Zimmer und sechs Tagungsräume. Es begeistert viele Gäste durch seine direkte Nähe zum „größten Weinkeller Deutschlands“ mit Eventmöglichkeiten im Hotel und im Weinkeller sowie dem werkseigenen Weingut. Ebenso punktet das Ludwigshafener Hotel mit seinem eigenen Sportverein, der auch entsprechende Teambuilding-Kurse anbietet.

Ein Konferenzbereich mit integriertem Foyer- und Loungebereich bietet eine hohe Flexibilität, gerade wenn sich größere Gruppen in kleinere aufteilen sollen. Als Highlight bewertete der Prüfer den Außenbereich mit seiner großen Terrasse, die in Tagungen eingebunden werden kann. Koch- und Backevents sowie Verkostungen zum Beispiel von Tee-Spezialitäten mit einem „Golden Tea Master“ im Haus runden das Angebot des Hauses ab. „Für mich ist das Hotel René Bohn eine exzellente Empfehlung, denn es lebt von den Menschen dort“, resümiert Certified-Prüfer Salvatore Ruggiero. „Vorgelebt wird der besondere Spirit vom General Manager Alexander Gerung-Schaden. Das Thema Weiterbildung und Entwicklung seines Teams ist für ihn kein Fremdwort. So kommt man als Gast und geht als Fan.“

Zur Certified Hotelseite hier klicken!

Kloster Seeon entscheidet Kategorie „Certifed Conference Hotel” für sich

Von Anfang an lautete das Ziel des Klosters Seeon, sich stetig zu verbessern. Dabei hatte das bekannte Haus bereits die Erst-Zertifizierung im Mai 2022 mit 2.342 Punkten in der Kategorie „Certifed Conference Hotel” mit dem Prädikat „Exzellent“ abgeschlossen.

Doch die Anregungen vom Certified-Prüfer aus dem ersten Zertifizierungsprozess wurden von Kloster Seeon-Geschäftsleiter Gerald Schölzel aufgenommen und direkt entsprechend umgesetzt. Daher konnten im Überwachungsaudit im vergangenen Jahr weitere 75 Punkte geholt werden und mit dem Ergebnis 2.417 Punkte die Spitze der „Certifed Conference Hotel” erreicht werden. „Somit fehlen nur noch 83 Punkte zur maximal Punktzahl“, erläutert Till Runte. „Ein wirklich beeindruckendes Ergebnis, das dem Haus zu Recht den Sieg in der Kategorie brachte.“ Das Kloster Seeon liegt nur wenige Kilometer vom Chiemsee entfernt auf einer kleinen Insel im Seeoner See.

Der Bezirk Oberbayern hat das ehemalige Benediktinerkloster 1986 angekauft und mit einer aufwändigen Sanierung vor dem Untergang bewahrt. Seit der 1000-Jahr-Feier 1994 steht das Haus der Öffentlichkeit als Kultur- und Bildungszentrum zur Verfügung. Moderne  Veranstaltungsräume und die in 2022 neu renovierte Gästezimmer laden ebenso zu einem Besuch in dem historischen Gebäude ein wie das vielseitige Kulturprogramm. „Beeindruckend ist sicherlich die Umgebung, welche zur Abwechslung zu einer intensiven Tagung einlädt, Spaziergänge um den See, die vielen kulturellen Angebote oder einfach mal in Stille den See genießen. Das Team vor Ort lebt eine Herzlichkeit und das rundet dieses wunderbare Haus als Kraftquelle ab“, so das Prüferurteil.

Zur Certified Hotelseite hier klicken!

Landgut Stober gewinnt bei „Certified Green Hotel“

Sie sind schon seit Jahren an der Spitze „zu Hause“. Denn Michael Stober vom gleichnamigen Landgut verwirklicht mit seinem engagierten Team den eigenen hohen Anspruch und seine besondere Philosophie. So gewann das Landgut Stober mit 4.509 von maximal 5.000 Punkten die Kategorie „Certified Green Hotel“. Dabei gab sicher auch die Umsetzung neuer innovativer Ideen und Konzepte den Ausschlag, wie Till Runte findet. „Als Privateigentümer kann Michael Stober sicher auch mehr und anderes umsetzen als in einem Kettenhotel, aber Veränderung muss man auch wollen und leben“, so der Certified Geschäftsführer.

Das Landgut Stober am Großbehnitzer See liegt im Brandenburger Havelland und das Bio- und Gemeinwohl-zertifizierte Hotel verfügt über 300 elektrosmog-reduzierte Zimmer und Suiten. Der Hotel- und Veranstaltungsbetrieb wird bereits seit 2013 klimaneutral und seit 2018 klimapositiv geführt. „Nachhaltiges Wirtschaften, Ressourcenschonung ohne Komforteinbußen und die Übernahme sozialer Verantwortung sind wesentliche Ziele im Landgut Stober. Nachhaltigkeit wird hier in allen Facetten täglich und gemeinsam von den Eigentümern und vom gesamten Team gelebt“, erklärt Certified-Prüferin Kerstin Pickny, Senior Mice Expert, ehemals Ernst & Young GmbH, zum Gewinner der Kategorie „Certified Green Hotel“.

„Mein Fazit: Ein unverwechselbarer Ort mit Geschichte und Wohlfühlcharakter, eine Atmosphäre der Ruhe und ein überzeugendes Bekenntnis zu Regionalität und Nachhaltigkeit.“

Zur Certified Hotelseite hier klicken!

Star-Award-Gewinn ermöglicht Spendentour ins Tierheim Cappel in Marburg

Beliebt bei seinen Gästen gewann das Hotel Vila Vita Rosenpark in Marburg im Juli 2023 den Certified Star-Award in der Kategorie „Certified Business Hotel“. Bei der Übergabe von Urkunde und Trophäe versprach Certified-Geschäftsführer Till Runte bei der Preisverleihung in München, auch eine Spende über 500 Euro an eine karitative Organisation nach Wahl des Hauses. Diese wurde nun an das Tierheim Cappel in Marburg überreicht.

„Nach dem Auftakt im vergangenen Jahr führen wir unser Engagement weiter“, erklärt Certified-Geschäftsführer Till Runte. „Denn unsere Preisträger sind begeistert, dass wir mit unserer Spende von 500 Euro, die wir allen Erstplatzierten in den unterschiedlichen Kategorien beim ‚Certified Star-Award 2023‘ anbieten, ihre beeindruckenden sozialen Aktivitäten vor Ort unterstützen. So teilen wir die Erfolge in unserer Branche mit denjenigen, die unsere Hilfe brauchen.“ Gemeinsam mit Caroline Lange vom Hotel Vila Vita Rosenpark überbrachte er nun dem Tierheim Cappel in Marburg die Spende. Das Hotel unterstützt das Tierheim regelmäßig, sowohl im Rahmen von Mitarbeiterfeiern als auch durch den Glühweinverkauf beim Weihnachtsmarkt. „Da kommen pro Jahr mehrere Tausend Euro zusammen“, bestätigt Caroline Lange. „Wir haben daher spontan entschieden, dem Tierheim auch den Spendenscheck von Certified zukommen zu lassen!“

Die Leiterin des Tierheims Cappel freute sich über die unerwartete Geldspende. „Futter, Spielzeug und ausrangierte Körbchen und Leinen erhalten wir von den Leuten zahlreich, aber Geld für ärztliche Behandlungen und sogar anstehende Operationen wird immer dringend benötigt“, sagt Maresi Wagner. Sie erläutert, dass die Grundfinanzierung zwar über Stadt, Gemeinden und Landkreis erfolgt, aber ohne Spenden und Vermittlungsgebühren der große Ansturm nach den Corona-Jahren kaum zu schaffen sei. Denn Katzen und Hunde werden zunehmend ausgesetzt oder abgegeben, weil sich ihre Besitzer die gestiegenen Kosten für Futter und Arztkosten nicht mehr leisten können.

„Für uns ist es wichtig, auch in unserer Region etwas Gutes zu tun und unseren Beitrag zu leisten“, unterstreicht Caroline Lange. Auch Certified ist es wichtig, nicht nur Maßnahmen von den Hotels einzufordern, wie Till Runte ausführt, sondern selbst mit gutem Beispiel voranzugehen. So findet er, „dass wir heute eine konkrete positive Tat geleistet haben“ und er hofft auf viele weitere Menschen, die sich bei gemeinnützigen Organisationen, gleich ob Sport, Kultur, Tierschutz oder Sozialen, mit Zeit oder Geld einbringen.

Weitere Informationen zum Verein unter www.tierheim-marburg.de

Überraschung, Jubel und strahlende Gesichter. Bei der gestrigen festlichen Preisverleihung zum „12. Certified Star-Award“ wurden im Rahmen der renommierten Veranstaltung „Meet Germany Summit 2023“ die drei beliebtesten Häuser vor mehr als 100 Veranstaltungsplanern in München ausgezeichnet. So gewann das Hotel Vila Vita Rosenpark Marburg in der Kategorie „Certified Business Hotel”, ebenso wie das Hotel Dolce by Wyndham Bad Nauheim bei „Certifed Conference Hotel” sowie das ANDERS Hotel Walsrode im Bereich „Certified Green Hotel“.

„Mich hat sehr beeindruckt, dass sich die Anzahl der abgegebenen Stimmen im Vergleich zum vergangenen Jahr um 73 Prozent erhöht hat“, erklärt Certified-Geschäftsführer Till Runte. Denn innerhalb von drei Monaten gaben 7.557 Gäste, Tagungsteilnehmer, Stammkunden und Trainer in diesem Jahr ihr Votum für ihr Lieblingshaus ab – online oder vor Ort über Abstimmungsboxen in den Hotels. Im vergangenen Jahr waren es „nur“ 4.364 Stimmabgaben. „Unser Award hat einen hohen Stellenwert, insbesondere für die teilnehmenden Häuser. Die Hotel-Teams überbieten sich mittlerweile mit Ideen, wie sie ihre Gäste zur Abstimmung motivieren“, weiß Till Runte. So war für den Erfolg beim Wettbewerb nicht die Zimmeranzahl ausschlaggebend, wie das Ergebnis der Auszählung belegt, sondern das Engagement der Mitarbeitenden. „Daraus ist – wie mir mehrfach anvertraut wurde – in vielen Hotels auch ein neues Wir-Gefühl entstanden“, so der Certified-Geschäftsführer. „Dies ist für mich eines der wichtigsten Signale des Certified Star-Awards.“

Die meisten Stimmen für „Certified Business Hotel”

Das Hotel Vila Vita Rosenpark Marburg konnte mit 1.026 Stimmen nicht nur in seiner Kategorie als „Certified Business Hotel” das höchste Votum für sich verbuchen, sondern auch im gesamten Wettbewerb. Das Haus gewann damit vor dem Arthotel Heidelberg auf dem zweiten Platz mit 959 Stimmen und dem drittplatzierten Hotel Esplanade Dortmund mit 577 Stimmen. In seinem Testimonal zur Zertifizierung des Hotel Vila Vita Rosenpark Marburg zeigte sich auch der Certified-Prüfer Salvatore Ruggiero, Vice President Corporate Marketing bei der SCHOTT AG, überzeugt von den Qualitäten des Hotels. Besonders hob er neben der offenen Gestaltung des Hauses und dem „überwältigenden“ kulinarischen Angebot, vor allem den „exzellent“ ausgestatteten Tagungsbereich mit seinen schönen Außenbereichen hervor, die zum Tagen im Freien einladen.

Bekannte Gesichter bei „Certifed Conference Hotel”

Der diesjährige Preisträger im Bereich „Certifed Conference Hotel” ist das bereits seit dem Jahr 2007 in der Kategorie zertifizierte Dolce by Wyndham Bad Nauheim. Das direkt am Kurpark gelegene Hotel konnte sich beim „12. Certified Star Award“ mit 753 Stimmen den Sieg sichern. Auf den Plätzen folgten das Parkhotel Schillerhain mit 640 Stimmen und das Kloster Seeon mit 565 Stimmen. Der Certified-Geschäftsführer Till Runte hat zuletzt das Siegerhotel rezertifiziert und erinnert sich noch lebhaft an seine Vorzüge. So verfügt das Haus, das neben einer früher von Elvis Presley bewohnten Villa liegt, über ein Konferenz-Center mit 27 Tagungsräumen und einen permanent besetzten Tagungsservice. „Das Highlight ist das eigene Jugendstiltheater mit Platz für 730 Personen. Da in den Armlehnen Klapptische verborgen sind, verwundert es nicht, dass sogar Universitäten den Raum auch für Vorlesungen nutzen“, erläutert Till Runte.

Nachhaltiges Handeln gewinnt bei „Certified Green Hotel“

Im Vergleich mit seinen Mitbewerbern konnte beim diesjährigen „Certified Star-Award“ das ANDERS Hotel Walsrode mit 338 Stimmen von zufriedenen Gästen oben auf die Siegertreppe gelangen. Auf den zweiten Platz kam mit 223 Stimmen das Hotel am Badersee, während das drittplatzierte Hotel Bilderberg Bellevue Dresden 208 Stimmen auf sich vereinen konnte. Die Certified-Prüferin Petra Naoum, die als Veranstaltungsmanagerin für das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) tätig ist, attestierte dem ANDERS Hotel Walsrode in ihrer Bewertung zur Zertifizierung, dass „Nachhaltigkeit“ ein gelebter Bestandteil des Hauses ist.

Weitere Infos unter www.certified.de/star-award

Wer sind die Beliebtesten im Land?

Nun ist es wieder so weit. Zufriedene Gäste sind ab sofort bis zum Sommeranfang am 21. Juni 2023 aufgerufen, ihr beliebtestes Certified Business Hotel, Certifed Conference Hotel oder Certified Green Hotel zu wählen. Bei der Preisverleihung zum „12. Certified Star-Award“ werden dann im Juli die drei besten Häuser aus jeder Kategorie geehrt.

„Der Kreativität der Mitarbeitenden in den Hotels scheinen keine Grenzen gesetzt und wir sind wieder sehr gespannt, welche Ideen ihnen diesmal einfallen, um ihre Gäste zur Stimmabgabe zu motivieren“, erklärt Certified-Geschäftsführer Till Runte zum Auftakt der diesjährigen Abstimmungsphase für den „12. Certified Star-Award“. Denn Gäste, Tagungsteilnehmer, Stammkunden und Trainer können ihr Votum online für ihr Lieblingshaus abgeben oder vor Ort ihre Abstimmungskarte in die aufgestellten Boxen einwerfen. In immer mehr Hotels werden unter den einzelnen Abteilungen regelrechte Wettbewerbe initiiert, um festzustellen, wer die meisten Kundenstimmen „einfängt“.

„Angesichts von so viel Herzblut, das die Teams investieren, um den begehrten Titel für ihr Haus zu bekommen, würden wir gerne mehr Hotels auszeichnen“, so Till Runte. „Denn der Award ist nicht nur eine Auszeichnung für den Trophäenschrank, sondern vor allem ein Dankeschön der Gäste, das alle motiviert auf dem eingeschlagenen Weg weiterzugehen und nicht nachzulassen.“Nach Abschluss der Abstimmung am 21. Juni 2023 werden die meist zu Tausenden abgegebenen Stimmen akribisch ausgewertet.

Wer den „12. Certified Star-Award“ mit nach Hause nehmen darf, wird bei einer neu konzipierten Abendveranstaltung im Juli 2023 bekannt gegeben, wenn der Pokal und die gerahmte Urkunde an die Sieger überreicht werden.

Infos und Anmeldung zur Abstimmung unter www.certified.de/star-award

Überraschung, Applaus und strahlende Gesichter. Nach zwei Jahren im digitalen Format war der diesjährige „Certified Star-Award 2022“ in der Villa Stokkum zu Gast. Bei der Preisverleihung wurden neben bekannten Gesichtern der Branche auch „Shooting-Stars“ ausgezeichnet.

„Erstaunlich war für mich diesmal, dass sich vor allem vergleichsweise kleine Häuser – allein durch ihr Engagement beim ‚Stimmenfang‘ unter ihren Gästen – bei der Wahl zum beliebtesten Hotel durchsetzen konnten“, erklärt Certified-Geschäftsführer Till Runte bei der Siegerehrung im stilvoll dekorierten Barocksaal. So stellten sich 29 Hotels in verschiedenen Kategorien dem Votum von Gästen, Tagungsteilnehmern, Stammkunden und Trainern, die sowohl online als auch mit Karten in vor Ort aufgestellten Boxen für ihr Lieblingshaus abstimmen konnten. In der Zeit von Anfang September bis Mitte November wurden insgesamt 4364 Stimmen abgegeben, die akribisch ausgewertet wurden.

Die beliebtesten Hotels

Das Hotel René Bohn in Ludwigshafen gewann mit 26 Prozent der abgegebenen Stimmen in der Kategorie Certified Business Hotel als beliebtestes Haus bundesweit. Knapp dahinter folgte das Forsthaus Grüna auf dem zweiten Platz mit 24 Prozent vor dem Arthotel Heidelberg auf Platz drei mit 16 Prozent der Stimmen.

„Der Star Award ist jedes Jahr unser Highlight im Hotel. Wenn die Abstimmungsphase beginnt, sind wir immer ganz aufgeregt und sammeln im Team Ideen, wie wir die Gäste noch besser überzeugen können“, erzählt Hannes Alexander Gerung-Schaden, General Manager vom René Bohn Hotel. „Da entwickeln sich jeden Abend unter den Mitarbeitern richtige Wettbewerbe, wer die meisten Kärtchen gesammelt hat. Das macht Freude, weil alle dahinterstehen – auch unsere Tagungsgäste. So ist es jedes Jahr wieder eine schöne Herausforderung, die diesmal mit einer Auszeichnung belohnt wurde.“

Als Certified Conference Hotel konnte in diesem Jahr das Best Western Premier Hotel Villa Stokkum die meisten Stimmen auf sich vereinen, gefolgt vom Kloster Seeon Kultur- und Bildungszentrum des Bezirks Oberbayern auf dem zweiten Platz und Schloss Hohenkammer auf Platz drei. „Ich bin sehr stolz auf mein Team. Es gibt viele Zertifizierungen am Markt, die eher leicht zu erhalten sind, aber die Ergebnisse bei Certified sind mit Engagement und Energie von vielen aus dem Team erkämpft“, findet Direktor Achim Hunzinger vom Hotel Villa Stokkum. „Dabei bekommt man den Spiegel vorgehalten. Das ist auch der entscheidende Grund, warum wir uns einer solchen Überprüfung stellen.“ Doch mit dem Gewinn des diesjährigen Star-Award für sein Haus fühlt sich der engagierte Hoteldirektor motiviert, den Weg weiterzugehen und resümiert: „Die neue Herausforderung für kommendes Jahr lautet: Wir sind schon das beliebteste Hotel, jetzt müssen wir nur noch das beste Haus werden.“

In der Kategorie Certified Green Hotel kam das Hotel am Badersee ganz oben auf das Siegertreppchen, vor dem Landgut Stober auf Platz zwei und dem drittplatzierten Bilderberg Bellevue Dresden. „Gerade in diesen Zeiten, in denen Nachhaltigkeit zunehmend an Bedeutung gewinnt, ist eine solche Auszeichnung sicher eine wichtige Bestätigung, auf dem richtigen Weg zu sein“, so Till Runte.

Die besten Hotels

Neben den beliebtesten Hotels werden beim „Certified Star-Award 2022“ auch die besten Häuser deutschlandweit und in den einzelnen Bundesländern gekürt. Das beste Certified Business Hotel ist das Maison Messmer Baden-Baden. Bestes Certified Conference Hotel ist erneut das Dorint Hotel in Oberursel. Ebenso verteidigt das Landgut Stober erfolgreich die Führung in der Kategorie Certified Green Hotel. „Das Dorint Oberursel ist wie die ‚große Schwester‘ für unser Dorint Bad Vilbel, denn wir sind operativ und administrativ recht eng verwoben. Daher kenne ich fast jeden #Hotelhelden aus dem Team und bin sehr stolz auf die tolle Leistung“, betont Sven Näser, Direktor des Dorint Parkhotel Frankfurt/Bad Vilbel. „Ich durfte stellvertretend für meine Kollegen die Auszeichnungen für das Maison Messmer Baden-Baden und das Dorint Hotel Frankfurt/Oberursel entgegennehmen. Da es auch noch zwei meiner persönlichen Lieblingshotels sind, war es eine große Ehre für mich, aber im nächsten Jahr möchte ich die Trophäe gerne selbst mit nach Hause, nach Bad Vilbel, nehmen.“

Als „Newcomer“ in der Runde sorgte Kloster Seeon für Aufsehen. Denn das Haus aus Süddeutschland überzeugte nicht nur als zweitbeliebtetes Certified Conference Hotel bundesweit, sondern auch als bestes Hotel Bayerns. „Meine ersten Gefühle sind Freude, Überraschung und Sprachlosigkeit, aber vor allem Stolz und Dankbarkeit. Denn wir sind ja noch nicht so lange dabei und waren gleich so erfolgreich“, erklärt Inge Ederer-Posch, stellvertretende Geschäftsleiterin von Kloster Seeon. „Wir finden es gut und richtig, dass es Certified gibt. Wir haben zum Beispiel die Tipps der Prüfer als sehr wertvoll empfunden. Einiges haben wir davon auch schon umgesetzt und damit unser Angebot verbessert.“

Das Ranking dieses Wettbewerbs ergibt sich aus den Ergebnissen der Prüfungen, die im regelmäßigen Turnus in den Hotels durchgeführt werden und zu einer Einordnung in die Kategorien GUT, SEHR GUT oder EXZELLENT führen. „Jeder Prüfer von uns ist sehr eigenständig und unterschiedlich. Ich möchte möglichst immer einen Konsens finden und erkläre auch, warum ich, wie urteile“, sagt Andreas Schmid, der in seinem Beruf den strategischen Einkauf bei der DZ Bank AG betreut und schon seit vielen Jahren für Certified prüft. „Mir ist dabei besonders wichtig, den beratenden Effekt mit einzubringen. Ich möchte sehen, was in einem Haus gut ist und wo – mit möglichst wenig Aufwand – aus der Sicht des Gastes ein viel besseres Ergebnis geschaffen werden kann. Für solche Hinweise sind die meisten Hoteliers dankbar.“

Bildunterschrift:

Beim 11. Certified Star-Award wurden die bundesweit besten und beliebtesten Hotels ausgezeichnet (v.l.): Till Runte (Geschäftsführer Certified), Sven Näser (Direktor Dorint Parkhotel Frankfurt/Bad Vilbel), Inge Ederer-Posch (stellvertretende Geschäftsleiterin von Kloster Seeon), Achim Hunzinger (Direktor Best Western Premier Hotel Villa Stokkum), Nina Dorothee Nutbohm (Hotel- und Projektbetreuung Certified), Hannes Alexander Gerung-Schaden (Direktor René Bohn Hotel). Bild: Certified/Fotostudio Roland Grün

Hinweis: Die Veröffentlichung des Fotos ist bei Namensnennung honorarfrei. Falls Sie das Foto in einer höheren Auflösung benötigen, kontaktieren Sie bitte Claudia Wingens unter der Tel: +49 (0) 173-9601427 oder unter presse@cwingens.de