Ein Dialog zwischen Tradition und Moderne: Gerald Schölzel beleuchtet die Transformation der Tagungshotellerie

In einer besonders aufschlussreichen Episode des Certified Spotlight Podcast, moderiert von Christian Badenhop, öffnet Gerald Schölzel, der Geschäftsleiter des Kloster Seeon Kultur- und Bildungszentrums des Bezirks Oberbayern, die Türen zu einer Welt, in der sich Tradition und innovative Hospitality treffen. Diese Folge entführt die Zuhörer in eine Diskussion über die Herausforderungen und Chancen der modernen Tagungshotellerie, speziell im Kontext historischer Einrichtungen.

Hier die neuste Folge hören

Über drei Jahrzehnte Freundschaft und berufliche Wege

Christian Badenhop nutzt die Gelegenheit, nicht nur über berufliche Themen zu sprechen, sondern auch die langjährige Bekanntschaft mit Gerald Schölzel zu reflektieren. Beide verbindet eine mehr als 30-jährige Freundschaft, die am Beginn ihrer Karrieren in der Hotelbranche startete. Schölzel, ehemals Hoteldirektor und später in führenden Positionen in der Tagungshotellerie tätig, teilt tiefgreifende Einblicke in seine aktuelle Rolle und die Umgestaltung des Klosters Seeon, eines über 1000 Jahre alten Gebäudes, das behutsam modernisiert wird, um den Anforderungen der heutigen Zeit gerecht zu werden.

Die Rolle von Certified in der modernen Hotellerie

Ein zentraler Aspekt des Gesprächs ist die Bedeutung von Zertifizierungen in der Hotellerie. Schölzel erklärt ausführlich, wie das Certified-Siegel nicht nur ein Marketing-Tool, sondern ein echter Mehrwert für Hotels ist, die sich auf Tagungen und Konferenzen spezialisieren. Er betont die Wichtigkeit von festgelegten Standards, die sicherstellen, dass die Bedürfnisse von Geschäftskunden erfüllt werden und die Hotels somit einen klaren Wettbewerbsvorteil erlangen.

Nachhaltigkeit als Kernthema der Zukunft

Eines der drängendsten Themen, das Schölzel anspricht, ist die Nachhaltigkeit in der Hotellerie. Er diskutiert die Schwierigkeiten und Möglichkeiten, nachhaltige Praktiken in historischen Gebäuden umzusetzen, und kritisiert die langsamen Fortschritte in anderen Teilen Europas im Vergleich zu Deutschland. Der Gast kritisiert, dass trotz internationaler Anstrengungen, insbesondere in touristischen Regionen wie Süditalien, noch erheblicher Handlungsbedarf besteht.

Der Einfluss von KI und Generationenwandel auf die Hotellerie

Schölzel und Badenhop erörtern ebenfalls, wie technologische Fortschritte und der Generationswechsel in der Arbeitswelt die Hotellerie beeinflussen. Schölzel sieht in der Künstlichen Intelligenz und dem veränderten Anspruchsniveau junger Arbeitskräfte sowohl Herausforderungen als auch Chancen. Er hebt hervor, dass neue Generationen nicht nur anspruchsvoll sind, sondern auch eine Chance für die Hotellerie bedeuten, sich neu zu erfinden und an die heutigen Bedürfnisse anzupassen.

Die Folge schließt mit einem optimistischen Ausblick auf die Möglichkeiten, die sich aus der Verbindung von traditionellen Werten und modernen Anforderungen ergeben. Gerald Schölzel betont die Wichtigkeit von Netzwerken und professionellem Austausch, wie er durch Certified ermöglicht wird, und sieht darin einen Schlüssel für die Zukunft der Hotellerie.

Informationen zum Certified Spotlight Podcast

Der Certified Spotlight Podcast ist eine feste Größe in der Welt der Hotellerie, Hotelmarketing, Reisen, Business Travel und MICE. Seit seinem Start im Jahr 2023 hat der Podcast über 15 Folgen veröffentlicht, die zweimal monatlich erscheinen. Zuhörer können spannende Einblicke und Insider-Wissen erwarten und den Podcast auf der Certified Webseite, sowie über Spotify, Apple Music und YouTube Podcasts abrufen.

 

Hier die neuste Folge hören

Netzwerken auf Augenhöhe: Oliver May teilt Einblicke und Entwicklungen im Hotel- und Tagungssektor

In der 23. Episode des Certified Spotlight Podcasts begrüßt Moderator Christian Badenhop Oliver May, einen langjährigen Freund und erfahrenen Profi aus der Hotel- und Tagungsbranche. Die Episode bietet nicht nur einen tiefen Einblick in Olivers Karriere und seine Rolle bei Meetago, sondern auch eine Diskussion über die Herausforderungen und Entwicklungen in der Branche.

Hier die neuste Folge hören

Oliver Mays Werdegang und die Bedeutung von Meetago

Oliver May, aktuell bei Meetago tätig, bringt eine reichhaltige Erfahrung mit, die er bei internationalen Unternehmen wie Starwood und Pegasus gesammelt hat. Bei Meetago hat er maßgeblich zur Entwicklung von innovativen Lösungen im Bereich der Hotel- und Tagungsbranche beigetragen. Im Podcast erklärt er, wie sich die Industrie wandelt und welche Rolle Technologie dabei spielt.

Die Bedeutung von Kommunikation und Netzwerk

Oliver und Christian diskutieren ausführlich, wie wichtig gute Kommunikation und ein starkes Netzwerk sind. Oliver betont, wie entscheidend es ist, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren, besonders wenn es um Geschäftsabschlüsse geht. Er teilt seine Erfahrungen darüber, wie man auch unter Druck effektiv kommuniziert und Netzwerke nutzt, um geschäftliche Herausforderungen zu meistern.

Zukunft der Hotel- und Tagungsbranche

Ein wesentlicher Teil des Gesprächs widmet sich den zukünftigen Trends in der Hotel- und Tagungsbranche. Oliver spricht über die Notwendigkeit, die Prozesse für Hotels zu optimieren und die Herausforderungen in Bezug auf Verfügbarkeiten und Preisgestaltung zu adressieren. Er gibt Einblicke, wie Meetago Lösungen entwickelt, die sowohl die Kundenbedürfnisse bedienen als auch den Hotels helfen, effizienter zu arbeiten.

Persönliche Anekdoten und die Kraft der Freundschaft

Christian und Oliver teilen persönliche Geschichten, die ihre Freundschaft und gemeinsame berufliche Vergangenheit beleuchten. Diese persönlichen Einblicke geben der Episode eine besondere Note und zeigen, wie langjährige Beziehungen die berufliche Zusammenarbeit positiv beeinflussen können.

Die Episode schließt mit einem Ausblick auf die zukünftigen Episoden und betont die Bedeutung von kontinuierlichem Engagement und Innovation in der Podcast-Serie.

Allgemeine Informationen zum Certified Spotlight Podcast: Der Certified Spotlight Podcast ist auf der Certified-Webseite, Spotify, Apple Music und YouTube Podcasts verfügbar. Gestartet im Jahr 2023, hat der Podcast bereits mehr als 20 Folgen veröffentlicht. Er erscheint zweimal monatlich und bietet spannende Informationen aus der Hotellerie, Hotelmarketing, Reisen, Business Travel, MICE und Insider-Wissen.

Hier die neuste Folge hören

#CertifiedSpotlightPodcast #OliverMay #Meetago #HotelIndustry #EventManagement #Networking #BusinessInsights #HotelTechnology #PodcastEpisode

In der neuesten Folge des „Certified Spotlight Podcast“ gibt Wiebke Losekamp, eine erfahrene Expertin im Bereich Business Travel und Hotelmanagement, spannende Einblicke in ihre Karriere und die Welt des Geschäftsreisemanagements. Der Podcast, der darauf abzielt, Brancheninsider vorzustellen und tiefgehende Gespräche über berufliche Wege und aktuelle Trends zu führen, hat mit Frau Losekamp eine besonders interessante Persönlichkeit zu Gast.

Hier die neuste Folge hören

Über Wiebke Losekamp

Wiebke Losekamp ist seit fast einem Jahrzehnt bei DERTOUR Deutschland tätig und aktuell als Teamleiterin verantwortlich für die Bereiche Einkauf und Buchung im Hotelgewerbe über die Plattform Raid Finding. Ihre Karriere begann sie ursprünglich in den Feldern der Medien- und Politikwissenschaft, bevor sie ihrer Leidenschaft für die Hotellerie nachging. Diese Entscheidung führte sie in eine Branche, in der sie sich nicht nur beruflich, sondern auch persönlich stark einbringen konnte.

Themen und Highlights der Podcast-Folge

Im Gespräch mit dem Gastgeber Christian, erörtert Losekamp verschiedene Facetten ihrer Tätigkeit. Sie spricht über die Herausforderungen und Veränderungen im Bereich der Geschäftsreisen, insbesondere im Hinblick auf Nachhaltigkeit und Qualität. Zentral ist dabei das Zusammenspiel von Preisverhandlungen und Qualitätsstandards, die im modernen Geschäftsreisemanagement immer wichtiger werden.

Ein weiteres spannendes Thema, das zur Sprache kommt, ist die Integration von CO2-Emissionsstandards in die Reiseplanung, ein Aspekt, der für viele Unternehmen zunehmend an Bedeutung gewinnt. Die Diskussion gibt auch Einblicke in die Rolle von digitalen Plattformen wie Raid Finding, die den Einkaufsprozess im Hotelgewerbe revolutionieren, indem sie Papierkram reduzieren und effizientere Vergleichsmöglichkeiten bieten.

Veranstaltungen und Netzwerkmöglichkeiten

Ein besonderes Highlight der Episode ist die Diskussion über Branchenevents wie den „Business Solution Kick off Event“, bei dem sich Travelmanager und Hotelpartner über Neuerungen und Anforderungen für die kommende Saison austauschen. Losekamp betont die Wichtigkeit solcher Veranstaltungen für Networking und Geschäftsentwicklungen.

Persönliche Einblicke und Zukunftspläne

Losekamp teilt auch persönliche Geschichten, etwa wie ihre Liebe zu Griechenland und ihre Begegnungen mit verschiedenen Kulturen ihre Karriere beeinflusst haben. Diese persönlichen Anekdoten bringen eine reiche, menschliche Perspektive in das Gespräch ein, die oft in der Geschäftswelt fehlt.

Die Episode mit Wiebke Losekamp unterstreicht nicht nur ihre Fachkompetenz und Leidenschaft für ihre Arbeit, sondern gibt auch wertvolle Einblicke in die Dynamik und die aktuellen Trends im Bereich des Geschäftsreisemanagements. Ihr Engagement für Qualität und Nachhaltigkeit sowie ihre Ansichten über die Zukunft der Branche machen diese Podcast-Episode zu einer wertvollen Ressource für alle, die im Hotelgewerbe und in angrenzenden Bereichen tätig sind.

Der Certified Spotlight Podcast ist auf der Certified Webseite sowie auf Plattformen wie Spotify, Apple Music und Google Podcasts verfügbar. Gestartet im Jahr 2023, hat der Podcast bereits eine breite Hörerschaft mit über 15 Episoden erreicht und wird zweimal monatlich aktualisiert. Die Zuhörer können spannende Einblicke in verschiedene Bereiche wie Hotellerie, Hotelmarketing, Reisen, Business Travel, MICE und Insider-Wissen erwarten.

 

Hier die neuste Folge hören

In der 21. Folge des Certified Spotlight Podcasts gewähren Moderator Christian Badenhop und der Gast, Lukas Adam, einen seltenen Blick hinter die Kulissen der Podcast-Produktion. Diese Episode, betitelt „Der Mann, der die Fäden zieht“, enthüllt, wie die Zusammenarbeit und das technische Know-how von Lukas Adam es möglich gemacht haben, den Podcast professionell zu präsentieren und die Certified-Plattform zu bereichern.

Hier die neuste Folge hören

Ein unverzichtbarer Motor hinter den Kulissen

Christian Badenhop eröffnet das Gespräch mit einer Einleitung in die Entstehungsgeschichte des Podcasts, die ohne Lukas Adams Engagement undenkbar gewesen wäre. Adams Rolle geht weit über das Schneiden der Folgen hinaus; er ist der strategische Kopf hinter dem Erfolg des Formats, verantwortlich für die technische Umsetzung, die Webseite, Social Media und Videoproduktion.

Lukas Adam, ein Selfmade-Experte in Sachen Medien und Gründer von Lukas Adam Media, teilt seine Erfahrungen und den Weg, der ihn zu einem Profi-Berater und Umsetzer für digitale Medienprojekte machte. Angefangen mit einer Leidenschaft für Technik in jungen Jahren, bis hin zum Aufbau seiner eigenen Agentur, demonstriert Adam die Bedeutung von Praxis, Lernbereitschaft und Innovation im digitalen Zeitalter.

Ein Portfolio, das beeindruckt

Das Gespräch nimmt die Zuhörer mit auf eine Reise durch die vielfältigen Dienstleistungen von Lukas Adam Media. Von Webseiten- und Videoproduktion über Eventmanagement bis hin zu Social Media – Lukas und sein Team bieten maßgeschneiderte Lösungen, die speziell auf die Bedürfnisse der Hotellerie und darüber hinaus zugeschnitten sind. Mit einem starken Fokus auf persönliche Beratung und individuelle Strategien hebt sich Lukas Adam von der Masse ab und liefert Ergebnisse, die sowohl innovative als auch praktisch umsetzbar sind.

Content is King – auch in Zukunft

Ein besonderer Fokus der Diskussion liegt auf der Bedeutung von qualitativ hochwertigem Content für Webseiten und die Rolle von Blogs und SEO-optimierten Beiträgen. Lukas betont, dass der richtige Content nicht nur die Sichtbarkeit bei Google steigert, sondern auch einen echten Mehrwert für Leser und Kunden bietet. Er gibt Einblicke in die Zukunft des Content Marketings und wie künstliche Intelligenz (KI) bereits heute und in Zukunft eine Rolle in der Content-Erstellung spielt.

Visionen für die Zukunft

Abschließend teilt Lukas seine Visionen für die Zukunft, nicht nur für seine Agentur, sondern auch für die Branche. Er betont die Bedeutung von Qualität, individueller Beratung und der Notwendigkeit, sich kontinuierlich weiterzuentwickeln und anzupassen. Die Passion für seinen Beruf und die Offenheit für neue Technologien machen Lukas Adam zu einem gefragten Experten und Visionär in der digitalen Medienlandschaft.

Der Certified Spotlight Podcast – Ein Muss für Branchenkenner

Der Certified Spotlight Podcast hat sich als unverzichtbare Quelle für spannende Einblicke in die Hotellerie, Hotelmarketing, Reisen und mehr etabliert. Mit über 15 Folgen seit seinem Start in 2023 bietet der Podcast alle zwei Wochen tiefgründige Gespräche, Insider-Wissen und praktische Tipps für Profis und Enthusiasten gleichermaßen. Verfügbar auf der Certified-Webseite, Spotify, Apple Music und Google Podcasts, ist es das Ziel, die Zuhörer zu inspirieren, zu informieren und die Welt der Hotellerie und angrenzender Branchen näher zu bringen.

Hier die neuste Folge hören

In der neuesten Episode des Certified Spotlight Podcasts entführt uns Gastgeber Christian Badenhop in die faszinierende Welt der Hotellerie-Technologie und des Netzwerkens. Mit der Einladung von Dina Spiegel, einer langjährigen Bekannten und Expertin für das innovative Produkt Quicktext, hebt diese Folge die Bedeutung von technologischen Fortschritten und persönlichen Netzwerken in der Hotelbranche hervor. Unter dem Motto „Netzwerk-Power trifft auf innovative Hotellerie“ bieten die beiden Einblicke in die Zukunft der Gästekommunikation und Datenverarbeitung.

Hier hören Sie die Folge 20 mit Dina Spiegel: HIER KLICKEN

Zwischen Tradition und Innovation

Die Folge beginnt mit einer herzlichen Begrüßung von Dina Spiegel, die aktuell für Quicktext arbeitet, einem Unternehmen, das sich durch den Einsatz von Chatbots und KI-Technologie auf die Generierung von Leads und Daten spezialisiert hat. Die Chemie zwischen den beiden Sprechern, die auf einer 20-jährigen Freundschaft basiert, trägt zur lebendigen Atmosphäre des Gesprächs bei und unterstreicht die Wichtigkeit von vertrauensvollen Beziehungen in der geschäftlichen Welt.

Vom Netzwerk Zum Quicktext: Eine Reise Durch Die Hotellerie

Die Diskussion führt uns durch Spiegels beeindruckende Karriere, beginnend mit ihrer Arbeit für internationale Hotelgruppen bis hin zu ihrer aktuellen Rolle bei Quicktext. Ihr Weg, der von der Seite der Hotelrepräsentation zur technischen Lösung für Hotels führte, spiegelt die dynamische Entwicklung der Branche wider. Die Erzählung betont, wie wichtig Anpassungsfähigkeit und das Verständnis für die Notwendigkeit von technologischem Fortschritt in der Hotellerie sind.

Quicktext: Nicht Nur Ein Chatbot

Im Herzen des Gesprächs steht Quicktext, ein Unternehmen, das sich deutlich von traditionellen Chatbot-Anbietern abhebt. Durch die Betonung auf Datensammlung und -nutzung zur Lead-Generierung zeigt Spiegel auf, wie Quicktext Hotels hilft, effektiver mit ihren Gästen zu kommunizieren und gleichzeitig wertvolle Einblicke in deren Bedürfnisse zu gewinnen. Das Produkt vereinfacht nicht nur die Gästekommunikation, sondern unterstützt auch Hotels dabei, personalisierte Erfahrungen zu bieten.

Die Rolle der KI in der Hotellerie

Die Konversation nimmt eine spannende Wendung, als die Bedeutung von Künstlicher Intelligenz (KI) in der Hotellerie erörtert wird. Mit Anekdoten und Beispielen illustrieren die Sprecher, wie KI bereits unseren Alltag prägt und welche Potenziale sie für die Hotellerie birgt. Gleichzeitig warnen sie vor den Herausforderungen und Fallstricken, die mit der Implementierung von KI-Technologien einhergehen können.

Ein Ausblick: Die Zukunft der Hotellerie

Zum Ende hin öffnet das Gespräch den Blick für die Zukunft und wie Technologien wie die von Quicktext die Hotellerie revolutionieren könnten. Die Möglichkeit, durch KI und Netzwerke die Gästeerfahrung zu verbessern, steht im Vordergrund. Die Diskussion schließt mit einer Einladung zur weiteren Auseinandersetzung mit diesen Themen, insbesondere im Kontext von Veranstaltungen wie dem Certified MICE Network Event.

Die Synergie von Netzwerk und Technologie

Diese Podcast-Episode des Certified Spotlight Podcasts unterstreicht eindrucksvoll, wie die Synergie von persönlichen Netzwerken und technologischen Innovationen die Hotellerie prägen kann. Christian Badenhop und Dina Spiegel teilen nicht nur ihre beruflichen Erfahrungen, sondern auch ihre Visionen für eine Branche, die ständig im Wandel ist und in der Technologie eine immer größere Rolle spielt.#

Hier hören Sie die Folge 20 mit Dina Spiegel: HIER KLICKEN

Über den Certified Spotlight Podcast

Der Certified Spotlight Podcast ist eine Quelle für spannende Informationen aus den Bereichen Hotellerie, Hotelmarketing, Reisen, Business Travel, MICE und Insider-Wissen. Seit seiner Gründung im Jahr 2023 hat der Podcast mehr als 15 Folgen veröffentlicht und erscheint zweimal monatlich. Er ist auf der Certified Webseite, Spotify, Apple Music und Google Podcasts verfügbar und bietet Einblicke in aktuelle Trends und Entwicklungen der Branche.

Immer wieder was Neues: Dies könnte das Motto der bereits 18. Folge des Certified Spotlight Podcasts sein, der sich mit spannenden Themen aus Hotellerie, Hotelmarketing, Reisen, Business Travel, MICE und Insider-Wissen beschäftigt. In der neuesten Episode „Einblicke in Travel Management und Unternehmenskultur bei DM“ begrüßt Gastgeber Christian Badenhop Richard Thompson III., der Einblicke in seine Rolle beim bekannten Unternehmen DM Drogeriemarkt und seine Sicht auf die Reise- und Veranstaltungsbranche teilt.

HIER DIE AKTUELLE FOLGE HÖREN

Der Gast: Richard Thompson III. – Ein Mann mit Vision

Richard Thompson III. ist nicht nur eine Persönlichkeit in der Travel Management Szene, sondern auch ein Mitglied im Präsidium des Travel Management Verbundes VDR (Verband Deutsches Reisemanagement). Seine Karriere begann in der Seminarorganisation und führte ihn schließlich zu DM, wo er heute im Bereich Veranstaltungs- und Reisemanagement tätig ist. Seine persönliche Reise, von der Seminarorganisation über die Vertragsabwicklung mit Hotels bis hin zu seiner aktuellen Position bei DM, zeugt von seinem tiefen Verständnis für die Branche und die damit verbundenen Herausforderungen.

Travel Management bei DM: Mehr als nur Hotelbuchungen

In der Podcast-Episode diskutieren Christian und Richard die verschiedenen Facetten des Travel Managements und wie dieses bei DM integriert wird. Besonders hervorzuheben ist der menschenzentrierte Ansatz des Unternehmens, der sich nicht nur in der internen Kultur, sondern auch in der Art und Weise widerspiegelt, wie Geschäftsreisen und Veranstaltungen gehandhabt werden. Ein zentrales Thema ist die Einführung einer Online Booking Engine, die auf die Bedürfnisse der DM-Gruppe zugeschnitten ist.

Zertifizierungen und Bewertungen: Ein Blick auf Certified und die Bedeutung für Reisende

Im Gespräch wird auch die Bedeutung von Zertifizierungen und Bewertungen für Reisende erörtert. Die Zertifizierung durch Certified und die damit verbundenen VDR-Standards bieten eine wichtige Orientierungshilfe für Geschäftsreisende. Richard betont die Wichtigkeit, den Reisenden eine Auswahl zu ermöglichen, ohne zu restriktiv zu sein, und hebt hervor, dass der individuelle Blick auf die Bedürfnisse zunehmend wichtiger wird.

Unternehmenskultur und Partnerschaften bei DM

Die Unternehmenskultur bei DM, die stark auf Menschlichkeit und soziale Verantwortung ausgerichtet ist, wird in der Episode besonders betont. Richard und Christian diskutieren, wie diese Kultur die Geschäftsbeziehungen und das Partnermanagement beeinflusst. Die Pandemie hat gezeigt, wie wichtig solide Partnerschaften sind, und DM hat durch einen starken Fokus auf zwischenmenschliche Beziehungen und verlässliche Partner in dieser Zeit profitiert.

Persönliche Einblicke und der Wert menschlicher Interaktion

Richard gibt auch persönliche Einblicke in seine Sichtweise auf Urlaub und Reisen und unterstreicht die Bedeutung der menschlichen Interaktion – sowohl im Geschäftsleben als auch im privaten Bereich. Die Episode schließt mit einer Diskussion über die Rolle der Künstlichen Intelligenz in der Hotellerie und im Travel Management ab, wobei Richard betont, dass der Mensch im Mittelpunkt aller technologischen Entwicklungen stehen sollte.

Certified Spotlight Podcast – Ihre Quelle für Branchenwissen

Der Certified Spotlight Podcast ist die ideale Informationsquelle für alle, die sich für Hotellerie, Hotelmarketing, Reisen, Business Travel, MICE und Insider-Wissen interessieren. Verfügbar auf der Certified Webseite, Spotify, Apple Music und Google Podcasts, bietet der Podcast alle zwei Wochen spannende und informative Episoden. Seit seiner Gründung im Jahr 2023 hat der Podcast bereits über 15 Folgen produziert, die Einblicke in verschiedene Bereiche der Branche bieten.

HIER DIE AKTUELLE FOLGE HÖREN

Intersektion von Branchenexpertise und Hotellerie: Einblicke aus dem Dialog mit Tanja Dammann-Götsch im Certified Podcast

Im neuesten Dialog des Certified Podcasts, einer zentralen Plattform für unabhängige Hotel-, Apartment- und Location-Zertifizierungen, bietet die Episode mit Moderator Christian Badenhop und der Einkaufsexpertin Tanja Dammann-Götsch tiefe Einblicke in die Verflechtung von branchenübergreifender Expertise mit der Hotellerie. Der Podcast, seit 2023 ein fester Bestandteil der Branche, beleuchtet in über 15 Folgen die Facetten von Hotelzertifizierung, Marketing, Reisen, Business Travel und MICE.

Tanja Dammann-Götschs Erfahrungsschatz

Tanja Dammann-Götsch, eine erfahrene Persönlichkeit aus der Automobilindustrie, bietet mit ihrem Hintergrund im strategischen Einkauf und als Trainerin und Coach wertvolle Perspektiven für die Hotellerie. Ihre Erfahrungen aus der Automobilbranche, insbesondere im Bereich Einkauf und Training, sind reich an Parallelen und Lernmöglichkeiten für die Hotelindustrie.

Die „Big Five“ im Einkauf

Ein zentrales Thema des Gesprächs sind die „Big Five“ im Einkauf – Preis, Service, Technologie, Qualität und Nachhaltigkeit. Diese Elemente sind für effiziente Einkaufsstrategien unerlässlich und bieten zahlreiche Anknüpfungspunkte für die Hotellerie. Die Ausführungen von Dammann-Götsch unterstreichen, wie diese Faktoren in verschiedenen Branchen Anwendung finden und welche Rolle sie in der Hotellerie spielen könnten.

Was sind die Big Five im Einkauf bezogen auf die Hotellerie?

Die „Big Five“ im Einkauf, wie von Tanja Dammann-Götsch im Certified Podcast diskutiert, sind ein zentrales Konzept, das fünf Schlüsselfaktoren im Einkaufs- und Beschaffungsmanagement umfasst. Diese Faktoren sind entscheidend für die Entwicklung effektiver Einkaufsstrategien in jeder Branche, einschließlich der Hotellerie:

  1. Preis: Der Preis ist oft der auffälligste und unmittelbarste Faktor in einer Einkaufsentscheidung. Es geht darum, Produkte oder Dienstleistungen zu einem Kostenpunkt zu erwerben, der wirtschaftlich vertretbar ist und gleichzeitig den Wert widerspiegelt. Einkäufer müssen dabei das beste Preis-Leistungs-Verhältnis erzielen, um die Rentabilität und Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens zu gewährleisten.
  2. Service: Service bezieht sich auf das Niveau und die Qualität der Kundenbetreuung und Unterstützung, die ein Lieferant bietet. Dies kann Kundendienst, Reaktionsgeschwindigkeit, Lieferzuverlässigkeit und zusätzliche Dienstleistungen umfassen. Ein hervorragender Service kann langfristige Geschäftsbeziehungen stärken und ist oft ein entscheidender Faktor bei der Auswahl von Lieferanten.
  3. Technologie: Dieser Aspekt befasst sich mit der technologischen Kompetenz und Innovation, die ein Produkt, eine Dienstleistung oder ein Lieferant bietet. In der modernen Geschäftswelt ist die Fähigkeit, mit technologischen Entwicklungen Schritt zu halten, entscheidend. Einkäufer müssen darauf achten, dass die Technologie ihrer Lieferanten aktuell ist und einen Mehrwert bietet, beispielsweise durch Effizienzsteigerungen oder verbesserte Produktqualität.
  4. Qualität: Die Qualität bezieht sich auf die Gesamtleistung und Zuverlässigkeit eines Produkts oder einer Dienstleistung. Sie ist entscheidend für die Kundenzufriedenheit und langfristige Geschäftserfolge. Einkäufer müssen sicherstellen, dass die Qualität den Standards und Erwartungen des Unternehmens entspricht, um die Integrität des Endprodukts oder der angebotenen Dienstleistung zu gewährleisten.
  5. Nachhaltigkeit: Dieser Faktor hat in den letzten Jahren zunehmend an Bedeutung gewonnen. Nachhaltigkeit im Einkauf bezieht sich auf ökologische und soziale Verantwortung. Unternehmen müssen darauf achten, dass ihre Lieferketten umweltfreundlich und ethisch vertretbar sind. Dies umfasst Aspekte wie faire Arbeitsbedingungen, Ressourceneffizienz und die Reduzierung von Umweltauswirkungen.

Diese „Big Five“ sind nicht isoliert zu betrachten, sondern interagieren und beeinflussen einander. Ein effektiver Einkauf erfordert eine ausgewogene Berücksichtigung all dieser Aspekte, um langfristigen Erfolg und nachhaltige Geschäftsbeziehungen zu gewährleisten. In der Hotellerie können diese Prinzipien beispielsweise angewandt werden, um die richtigen Lieferanten für Lebensmittel, Ausstattung und Dienstleistungen auszuwählen, die sowohl den betrieblichen Anforderungen als auch den Erwartungen der Gäste entsprechen.

Nachhaltigkeit und Compliance

Dammann-Götsch hebt die steigende Bedeutung von Nachhaltigkeit in der Unternehmensführung hervor. Sie diskutiert, wie Nachhaltigkeit nicht nur aus ökologischer Sicht, sondern auch als Teil der betrieblichen Compliance und Ethik in modernen Geschäftspraktiken eine Rolle spielt.

Digitale Kommunikation und ihre Auswirkungen

Die Diskussion um die Zunahme digitaler Kommunikationstools wie Microsoft Teams und deren Einfluss auf die Hotellerie ist besonders relevant. Dammann-Götsch betont, wie diese Werkzeuge die Art und Weise verändern, wie Unternehmen interagieren und Geschäfte abwickeln.

Persönliche Hotelpräferenzen und Servicequalität

Dammann-Götsch teilt ihre persönlichen Vorlieben bezüglich Hotelaufenthalten und betont dabei die Wichtigkeit exzellenter Servicequalität und Gastfreundschaft. Diese persönliche Perspektive bietet einen interessanten Einblick in die Erwartungen und Präferenzen von Geschäftsreisenden.

Verfügbarkeit des Certified Podcast

Der Certified Podcast ist auf der Certified Webseite sowie auf gängigen Plattformen wie Spotify, Apple Music und Google Podcasts verfügbar. Mit seiner Mischung aus Experteninterviews und tiefgehenden Analysen ist der Podcast eine wichtige Ressource für Fachleute und Interessierte in der Hotellerie.

Die aktuelle Folge 16 hören Sie hier: HIER KLICKEN

Weitere Folgen hören Sie hier: HIER KLICKEN

In der neuesten Episode des „Certified Spotlight“ Podcasts, der auf der Certified Webseite sowie auf Plattformen wie Spotify, Apple Music und Google Podcasts verfügbar ist, begrüßt Moderator Christian Badenhop den KI-Experten Michael Maus. Die Folge bietet faszinierende Einblicke in die Rolle der künstlichen Intelligenz in der Hotellerie und die innovative Nutzung von KI in Marketing und Sichtbarkeit.

Künstliche Intelligenz im Fokus

Michael Maus, ein Veteran in der Internetbranche seit 1998, diskutiert die Anwendung von künstlicher Intelligenz zur Automatisierung von Unternehmensprozessen. Er hebt hervor, wie KI in der Hotellerie eingesetzt werden kann, um Personalengpässe zu überwinden und Marketingmaßnahmen zu optimieren.

Neue Perspektiven in der Hotellerie

Maus erklärt, wie seine Leidenschaft für Reisen und Hotels zu seiner Beteiligung in der Hotellerie führte. Er bietet wertvolle Einblicke in die Bedeutung von Sichtbarkeit und Marketing in der Branche und erläutert, wie er durch ein zufälliges Treffen in Zypern seinen ersten Kunden in der Hotelbranche gewann.

Wie kann die Hotellerie KI und ChatGPT für das Marketing nutzen?

Basierend auf den Aussagen von Michael Maus im „Certified Spotlight“ Podcast, lässt sich erkennen, dass die Hotellerie großes Potenzial in der Nutzung von Künstlicher Intelligenz (KI) und ChatGPT-artigen Technologien für Marketingzwecke hat. Maus hebt hervor, wie KI zur Automatisierung von Unternehmensprozessen und zur Überwindung von Personalengpässen beitragen kann, was besonders in der Hotellerie von Bedeutung ist.

Durch den Einsatz von KI für Marketingmaßnahmen, wie beispielsweise die Erstellung von Inhalten für Online-Magazine, können Hotels ihre Sichtbarkeit und Reichweite deutlich steigern. Mit der Hilfe von ChatGPT-ähnlichen Tools können Hotels personalisierte und zielgerichtete Inhalte generieren, die sowohl informativ als auch ansprechend sind. Dies umfasst die Erstellung von Artikeln, Blog-Beiträgen und Social-Media-Inhalten, die speziell auf die Interessen und Bedürfnisse ihrer Zielgruppen zugeschnitten sind. Die KI-gestützte Content-Erstellung ermöglicht es Hotels, eine konstante Präsenz in digitalen Medien aufrechtzuerhalten, was wiederum zu einer verbesserten Online-Präsenz und einer gesteigerten Kundenbindung führt.

Darüber hinaus kann KI in der Analyse von Kundenfeedback und Markttrends eingesetzt werden, um Marketingstrategien kontinuierlich anzupassen und zu optimieren. Michael Maus‘ Vision zeigt auf, wie die Hotellerie durch die Integration von KI in Marketingstrategien nicht nur effizienter, sondern auch innovativer agieren kann.

Zertifikate und deren Bedeutung

Die Diskussion umfasst auch Maus‘ Begegnung mit Zertifizierungen und wie er, inspiriert durch einen Vortrag, mit der Idee für ein Projekt in Verbindung kam. Er beschreibt die Bedeutung von Zertifikaten für Hotels und wie sie zur Erhöhung der Sichtbarkeit und zum Gewinn neuer Kunden beitragen können.

Innovative Projekte und deren Zukunft

Maus spricht über seine aktuellen Projekte, darunter das „Event Magazin“, das vollständig durch künstliche Intelligenz generiert wird. Er betont, wie wichtig es ist, KI als Unterstützung und nicht als Ersatz für menschliche Arbeit zu sehen. Des Weiteren diskutiert er die Bedeutung von Nischenmarketing und die Fähigkeit der KI, zielgerichtete Inhalte zu erstellen, die sowohl für Hotels als auch für Leser von Interesse sind.

Über Certified Spotlight

„Certified Spotlight“ ist ein monatlicher Podcast, der sich auf unabhängige Zertifizierungen von Hotels, Apartments und Locations konzentriert. Mit Gästen aus verschiedenen Bereichen der Hotellerie bietet der Podcast tiefe Einblicke in aktuelle Trends und Entwicklungen der Branche.

Hier kommen Sie zu Folge 15 mit Michael Maus: HIER KLICKEN!

Nachhaltiges Handeln wird derzeit vieldiskutiert und gilt als Schlüssel, um den Folgen des Klimawandels effektiv zu begegnen. Die Herausforderungen für die Hotellerie und die Chancen, darauf zukunftsorientiert zu reagieren, thematisiert der ankannte Wissenschaftler Prof. Dr. Harald Zeiss im Gespräch mit Moderator Christian Badenhop in der neuen Folge der Podcast-Reihe „Certified Spotlight“.

„Das Thema Nachhaltigkeit hat deutlich an Fahrt aufgenommen. Als ich 2010 im Umweltmanagement startete, habe ich diese Themen in den Medien gesucht und nur selten gefunden“, betont Prof. Dr. Zeiss, der an der Hochschule Harz in Wernigerode lehrt und sich mit den Forschungsschwerpunkten Nachhaltigkeit und Internationaler Tourismus auseinandersetzt. In seinen Augen hat sich die mediale und gesellschaftliche Wahrnehmung in Bezug auf den Klimawandel, die damit zusammenhängende Krise und ihren Auswirkungen massiv geändert. „Jetzt rücken auch weitere Aspekte wie Biodiversität und Artenschutz in den Vordergrund“, weiß der Wissenschaftler, der bereits im Jahr 2011 das Institut für Nachhaltigen Tourismus GmbH (Inatour) gründet hat. „Das ist auch wichtig, denn wir haben nicht mehr viel Zeit.“ Doch was sind die weiteren Themen rund um Nachhaltigkeit, die von der Hotellerie künftig berücksichtigt werden müssen? Dazu fallen Prof. Dr. Zeiss mannigfaltige Bereiche ein, die von der Energie, ihrer Gewinnung und dem Verbrauch, bis hin zur Wasseraufbereitung und Wiederverwendung oder dem nachhaltigen Einsatz von Lebensmitteln reichen.

Mit der Umsetzung des European Green Deal, der in naher Zukunft auch auf die Hotellerie Auswirkungen haben wird, wollen die 27 EU-Mitgliedstaaten bis 2050 klimaneutral werden. Prof. Dr. Zeiss sieht die EU auch in anderen Themenfeldern als Leitinstanz an. „Wir sehen es beispielsweise beim Lieferkettensorgfaltspflichtgesetz, dass es sich die deutsche Regierung überlegt, ob sie das Vorhaben nicht so lange aussetzt, bis die EU ihre eigene Regulierung auf den Markt bringt“, sagt er. „Denn EU-Recht übertrifft nationales Recht. Daher halte ich es für zwingend gegeben, sich an den EU-Green Deal zu halten – besonders die größeren Ketten, die gegebenenfalls berichtspflichtig werden.“ Auf die Frage, ob sich die Hotellerie nach internationalen Standards ausrichtet, führt Prof. Dr. Zeiss aus, dass „die Top-Ketten in der Regel durchorganisiert sind und die gleichen Bestimmungen und Voraussetzungen für alle ihre Häuser haben – unabhängig davon, ob das Haus nun in Kapstadt, Singapore oder Frankfurt steht.“ Er sieht die Ketten-Hotellerie auch beim Thema Nachhaltigkeit auf einem guten Weg, denn für sie spielt die wirtschaftliche Komponente eine starke Rolle, wie beispielsweise die Minimierung der Energie- und Wasserkosten. Doch welche Wege sollte der deutsche Hotelier gehen? „Das kommt auf das Haus an. Im Einzelfall bestimmt dann das Gebäude, die Infrastruktur und auch der Gäste-Mix, was machbar ist“, erklärt der Wissenschaftler. „Dann zählen auch wieder regionale Aspekte. Der Klassiker wäre zum Beispiel das Bidet. In Deutschland ist es kein Feature, was man haben muss, in anderen Ländern könnte das ganz anders aussehen.“

Im Gespräch führt Prof. Dr. Zeiss dann aus, welchen Stellenwert für ihn als Reisenden unabhängige Zertifizierungen haben. „Ich nehme eher aus den Augenwinkeln die Siegel – wie von Certified – in einem Hotel wahr“, so der Tourismusexperte. „Aber ich denke dann, dass man sich hier Mühe gegeben hat, seine Prozesse zu standarisieren.“ Er glaubt, dass solche Prüfungen die Aufmerksamkeit für hotelinterne Abläufe und Verantwortlichkeiten erhöhen und schlussendlich die Qualität steigern. „Man kann es nur jedem Unternehmen empfehlen“, resümiert Prof. Dr. Zeiss. „Auch wenn es beim ersten Mal eine Menge Arbeit ist, so ist es doch ein Qualitätskriterium.“

Im Vergleich zu den Airlines, glaubt der Tourismus-Fachmann daran, dass die Hotellerie komplett nachhaltig werden kann. „Das kann mit den entsprechenden Investitionen jedes Hotel leisten“, schätzt Prof. Dr. Zeiss die derzeitig Lage ein. „Insofern würde ich fast weihnachtlich sagen: Fürchtet Euch nicht, sondern packt es an. Denn mal Hand aufs Herz: Jeder von uns würde doch besser in einem Zimmer schlafen, wenn dort Naturhölzer verbaut sind – alles ohne Chemie und Plastik.“ Mit Blick auf Corona und die in der Zeit gesammelten Erfahrungen mahnt der Wissenschaftler, die regionalen Lieferketten zu stärken, regionale Cluster zu bilden und sich gegenseitig zu helfen. „Dieses ‚act local, think global‘ ist gar nicht so weit hergeholt, das wird das Rezept der Zukunft sein“, glaubt Prof. Dr. Zeiss. Dazu hat er einen Trend hin zur Individualisierung ausgemacht, sodass die Hotels versuchen sollten, den Gästen ein wirklich authentisches lokales Erlebnis zu bieten. Insgesamt macht der Wissenschaftler den deutschen Hoteliers Mut für die Zukunft. „In den nächsten zehn Jahren werden zunehmend Gäste aus dem Mittelmeerraum zu uns kommen, davon bin ich überzeugt“, so der Dozent. „Insofern sage ich: Investieren und nachhaltiger werden ist das Gebot der Stunde.“

In dem Podcast-Format „Certified Spotlight“ diskutieren nicht nur Prüfer, Hoteldirektoren und Einkäufer über die Vor- und Nachteile von einheitlichen Zertifizierungen, sondern es werden auch neue Trends und Herausforderungen für die Branche mit ausgewiesenen Experten beleuchtet und eingeordnet.

Wer in die Welt der Hotellerie eintauchen, den regen Austausch zu den aktuellen Themen der Branche verfolgen und Interessantes rund um Zertifizierungen erfahren möchte, sollte die neue Podcast-Reihe „Certified Spotlight“ verfolgen auf Spotify, Apple Podcasts, Google Podcasts und auf der Website von Certified unter www.certified.de.

Im neuen Podcast „Certified Spotlight“ ist Felizitas Denz zu Gast

Design und Lifestyle sind Begriffe, die beim Hamburger east Hotel im Herzen von St. Pauli immer wieder genannt werden. Wie positioniert sich das von dem Chicagoer Stararchitekten Jordan Mozer in einer ehemaligen Eisengießerei gestaltete Hotel auf dem Kiez und wie helfen dabei unabhängige Zertifizierungen wie durch Certified? Darüber und über die derzeit vielfältigen Herausforderungen in der Hotellerie sprechen Felizitas Denz, Hotelmanagerin des East Hotel, und Moderator Christian Badenhop in der neuen Folge der Podcast-Reihe „Certified Spotlight“.

Wer beim east Hotel in Hamburg ankommt, betritt das Haus durch farbige Glastüren, die manchen an Kirchenfenster erinnern. Welchen Stellenwert hat das Thema Design im Hotel? „Unser Anspruch ist es, die Gäste zu überraschen“, erklärt Felizitas Denz, die seit dem Jahr 2020 die Verantwortung im east Hotel trägt. „Wir möchten ihnen direkt dieses Gefühl von Lifestyle geben, mit dem man sich wohlfühlt und das zeigt, dass man an einem besonderen Ort ist und sich somit auch als besonders empfindet.“ Sie betont, dass jeder – ob Gast oder Mitarbeitender – im east Hotel sein kann, wie er ist. „Ich selbst habe viele Tätowierungen auf meiner Haut, was sicher eher ungewöhnlich ist“, sagt sie. „Aber wir dürfen uns zeigen, wie wir sind – im Maß eines 4-Sterne-Superior-Hotels. Das macht dann auch dieses i-Tüpfelchen aus.“ Geht mit der Designorientierung auch eine Dutz-Kultur einher? Dies möchte Felizitas Denz als Wahloption für das Team verstanden wissen. „Ich mag nicht so gerne in Schwarz und Weiß denken“, so die Hotelmanagerin. „Wenn die ältere Dame im Chanel-Kostüm hereinkommt, dann wird sie auf jeden Fall gesiezt, bis sie etwas anderes anbietet.“ Wohingegen jüngere Gäste oft durchaus Signale aussenden, dass ein „Du“ zur Begrüßung angebracht sei. Sie empfindet es als wichtig, dass die Mitarbeitenden die Sensibilität entwickeln, dies selbst herauszufinden.

Die Nähe des Hotels zur Reeperbahn birgt in der Vermarktung manche Herausforderung. „Da hilft uns vor allem Certified“, erklärt Felizitas Denz. „So wissen die Gäste, dass wir von einem anerkannten Zertifizierer in den Bereichen ‚Business‘, ‚Conference‘ und ‚Green‘ geprüft worden sind.“ Sie hat die jeweiligen Zertifizierungsprozesse als Unterstützung empfunden, das Angebot in ihrem Haus zu verbessern. „Da wir recht dunkel gestaltete Zimmer haben, war die Anforderung nach einer gewissen Lichtstärke eine große Herausforderung für uns, dies in unsere Designvorstellungen einzubinden“, führt sie aus. „Das haben wir beispielsweise durch beleuchtete Kosmetikspiegel gelöst.“ Sie betont, dass sie und ihr Team von wertvollen Tipps der Certified-Prüferin profitiert haben. Sie hat ihnen auch bewusst gemacht, dass sie zum Beispiel für das Certified Green-Label bereits viele Voraussetzungen erfüllen, die ihnen aber gar nicht bewusst waren.

Als eine der größten Herausforderungen für ihr Hotel benennt die Direktorin die Kurzfristigkeit der Buchungen. „Die Gäste buchen oft nur zwei Tage im Voraus und da braucht man manchmal Nerven aus Stahl“, so Felizitas Denz. Als hilfreich bezeichnet sie in diesem Zusammenhang auch die Zertifizierungen, da diese dem Gast auch beim kurzfristigen Buchen die Sicherheit gibt, sich für das richtige Hotel zu entscheiden. Angesichts der Problematik der Kurzfristigkeit sieht sie es auch als schwierig an, das Personal entsprechend zu planen. „Aber beim Thema Fachkräftemangel klagen wir auf hohem Niveau, denn wir haben uns einen guten Ruf erarbeitet, so dass wir noch Bewerbungen bekommen“, erklärt sie. „Wir haben auch viele langjährige Mitarbeitende. Das ist immer gut, eine Basis zu haben, auf die man sich verlassen kann.“ Auf die Pläne für die Zukunft angesprochen, erläutert die Hotelmanagerin: „Da das Haus schon zwanzig Jahre alt ist, müssen wir auch immer an dem Wow-Effekt arbeiten.“ Daher definiert sie es als ihre Hauptaufgabe, „das Haus in die moderne Zeit zu bekommen“.  Dazu gehört auch gegen den immer noch schlechten Ruf der Hotellerie anzugehen. „Es ist nicht mehr so, dass man 13 Stunden oder am Wochenende arbeiten muss“, betont die engagierte Direktorin. „Unsere Mitarbeitenden stempeln sich ein, bekommen jede Überstunde ausgezahlt und haben extra freie Tage.“ Sie mahnt die Branche, sich Gedanken zu machen, wie Mitarbeitende gehalten, Führungskräfte trainiert und neue Talente entdeckt werden können.

In dem Podcast-Format „Certified Spotlight“ diskutieren nicht nur Prüfer, Hoteldirektoren und Einkäufer über die Vor- und Nachteile von einheitlichen Zertifizierungen, sondern es werden auch neue Trends und Herausforderungen für die Branche mit ausgewiesenen Experten beleuchtet und eingeordnet.

Wer in die Welt der Hotellerie eintauchen, den regen Austausch zu den aktuellen Themen der Branche verfolgen und Interessantes rund um Zertifizierungen erfahren möchte, sollte die neue Podcast-Reihe „Certified Spotlight“ verfolgen auf Spotify, Apple Podcasts, Google Podcasts und auf der Website von Certified unter www.certified.de.