Ein ausführliches Kontaktformular finden Sie hier.

Durch das Absenden Ihrer Daten willigen Sie ein, dass diese zum Zweck der Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Geben Geschäftsreisende Trinkgeld?

Aus aktuellem Anlass haben wir Anfang September eine Umfrage zum Thema Trinkgeld gestartet. Wir wollten wissen, ob beruflich Reisende die Arbeit der „unsichtbaren“ Zimmermädchen honorieren und ihnen als Geschäftsreisende/r ein Trinkgeld im Zimmer lassen.

Das Hotelpersonal ist die gute Seele eines jeden Hotels. Die fleißigen Damen und Herren im Hintergrund halten den Hotelbetrieb am Laufen und sorgen für Ihr Wohlbefinden. Es ist teilweise wie Magie, wenn man morgens das Hotel verlässt und abends in ein aufgeräumtes Zimmer mit frischen Handtüchern zurückkehrt. Was viele Menschen dabei aus den Augen verlieren, die Zimmermädchen leisten jeden Tag Akkordarbeit.

In Spanien werden die Zimmermädchen ausgebeutet. 30 Zimmer am Tag, keine Toilettenpausen, teils unter 700 Euro Monats-Netto-Lohn. Spaniens Zimmermädchen leiden unter den Hungerlöhnen, hinzu kommen unbezahlte Überstunden, psychischer Druck und Mobbing.

Auch in Deutschland sieht es nicht viel besser aus. Längst haben die Hotelketten einen Teil ihrer Arbeitsleistung „outgesourct“. Der Preiskampf wirkt sich negativ auf die Löhne deutscher Zimmermädchen aus. Das Hotelpersonal, insbesondere Zimmermädchen, muss körperlich hart arbeiten und erhält dafür oft nur den Mindestlohn gezahlt.

Umso wichtiger sind wertschätzende Gesten wie die von Bundeskanzlerin Merkel. Merkel hat beim G7 Gipfel in Biarritz dem Hotelpersonal eine Freude gemacht. Sie räumte eine Absperrung zur Seite und wechselte ein paar Worte mit Köchen, Rezeptionistinnen und Portiers und posierte mit ihnen für ein Foto.

 

In unserer Umfrage wollten wir von Ihnen wissen, ob Sie den Zimmermädchen Trinkgeld geben.

Von allen Teilnehmern geben 60% immer ein Trinkgeld, 22% eher selten und 18% geben nie Trinkgeld.

 

 

Als nächstes wollten wir von Ihnen wissen, wie viel Trinkgeld sie den Zimmermädchen geben.

Mit 76 % gibt die Mehrheit von Ihnen 1-5 Euro Trinkgeld. Etwa 21 % geben 6-10 Euro Trinkgeld und 4 % von den Teilnehmern geben mehr als 10 Euro.

 

 


 

Unser Beitrag hat Ihnen gefallen?

Sie möchten gerne über weitere spannende Themen informiert werden?

Abonnieren Sie unseren Newsletter