Ein ausführliches Kontaktformular finden Sie hier.

Durch das Absenden Ihrer Daten willigen Sie ein, dass diese zum Zweck der Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schluss mit der Zettelwirtschaft!

Am 18.09.2019 hat das Kabinett, in Absprache mit dem DEHOGA Bundesverband, den Gesetzesentwurf zum Abbau der Bürokratie verabschiedet. Dieser Gesetzesentwurf von Bundesminister Peter Altmeier beinhaltet, dass die Anmeldung im Gastgebergewerbe künftig über einen digitalen Meldeschein erfolgen kann. Dadurch soll die Hotellerie in vielerlei Hinsicht entlastet werden. Allein in Deutschland wird die Anzahl der Meldescheine auf 150 Millionen jährlich geschätzt. Für die Hotellerie bedeutete das bisher hohe Kosten und einen erheblichen bürokratischen Aufwand, da die Meldescheine händisch von den Gästen ausgefüllt werden müssen. Der Gastgeber ist darüber hinaus verpflichtet, die Daten ein Jahr aufzubewahren. Dafür benötigt man natürlich Stauraum. Durch den digitalen Meldeschein sollen zukünftig Tonnen von Papier gespart und der bürokratische Aufwand gesenkt werden.

Der Deutsche Tourismusverband e. V. (DTV) begrüßt die Entscheidung des Kabinetts. „Der digitale Meldeschein ebnet darüber hinaus den Weg für neue innovative technische Lösungen beim Check-in“ so Norbert Kunz DTV-Geschäftsführer. Zukünftig sollen die Gastgeber die Möglichkeit haben, ein digitales elektronisches Meldeverfahren einzuführen, bei dem die eigenhändige Unterschrift der Gäste durch andere Verfahren ersetzt werden können. Dabei müssen natürlich die Bestimmungen der DSGVO und die Vorgaben der Zahlungsdienstrichtlinie gewahrt werden. Für eine konkrete Umsetzung sollen bereits in Kürze die Verhandlungen mit Anbietern der Hotelverwaltungssoftware sowie Anbietern der Zahlungsdienstleistungen beginnen.

 

Quellen:

Gastgewerbe-magazin (2019). Digitaler Meldeschein kommt ab 2020.

Tageskarte (2019). Kabinett beschließt digitalen Meldeschein für Hotels.

Zeit (2019). Weniger Papierkram für alle.

 


 

Unser Beitrag hat Ihnen gefallen?

Sie möchten gerne über weitere spannende Themen informiert werden?

Abonnieren Sie unseren Newsletter