Ein ausführliches Kontaktformular finden Sie hier.

Durch das Absenden Ihrer Daten willigen Sie ein, dass diese zum Zweck der Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gerrit Jessen ist Certified Event-Designer und Geschäftsführer der Gerrit Jessen Communication & Management GmbH. Von 2007 bis 2016 verantwortete er als Geschäftsführer das Wachstum der MCI Deutschland GmbH von 30 auf 130 Mitarbeiter. Ende 2016 übergab er die Agentur an die nächste Generation, um offen für Neues zu sein. Er ist dem Unternehmen als Senior Advisor weiter verbunden. Heute berät er Unternehmen, Verbände und Institutionen, ihre Events und Kongresse strategisch und zielgruppenfokussiert auszurichten.

Jessen ist Mitglied im Verwaltungsrat des German Convention Bureau und hat im DIN Spiegelausschuss zur Erarbeitung der ISO 20121 mitgewirkt. Sein Mantra: Hören um zu verstehen, nicht um zu antworten. Jessen arbeitet als Prüfer seit 2012 mit den Schwerpunkten Business/Conference/Green.

 

1: Für welches Volumen sind Sie im Rahmen Ihrer hauptberuflichen Tätigkeit verantwortlich?

Für kein festes Volumen, da ich als Senior Berater tätig bin.

 

2: Ist in Ihrem Unternehmen das Qualitätssiegel CERTIFIED ein mitentscheidendes Kriterium bei der Auswahl von Hotels?

Ja, denn mit einem Certified Siegel positioniert sich ein Hotel eindeutig und wirkungsvoll als bestens geeignet für Firmenveranstaltungen und Geschäftsreisende.

 

3: Was begeistert Sie an ihrer nebenberuflichen Tätigkeit als Prüfer/in für CERTIFIED?

Der Austausch mit den Hotelvertretern im Rahmen der Prüfung. Ich übernachte beruflich pro Jahr zwischen 60 und 80 mal in Hotels aller Kategorien, habe also einen sehr guten Überblick über Entwicklungen in der Hotellerie, die Geschäftsreisende betreffen.

 

4: In welchen Bereichen stellen Sie bei Ihren Prüfungen am häufigsten Verbesserungsbedarf fest?

Das Thema Nachhaltigkeit wird leider oft noch ausschließlich auf die Energieersparnis reduziert. Mangelnde Betthygiene, nicht ausreichende Beleuchtung in Badezimmern und Tagungsräumen kommen immer wieder vor, sowie ein mangelndes Wissen über interaktive Meetingformate und deren konkrete Anforderungen an ein Hotel.

 

5: Wie hoch ist der Beratungsanteil neben der reinen Prüfungstätigkeit? Ist im Rahmen der Prüfung von Hotelseite überhaupt Beratung als Zusatz-Expertise gefragt?

Die Beratung findet permanent im Gespräch während der Prüfung statt. Eine konkrete strategische Beratung über Methoden der Verbesserung der Performance wird i.d.R. nicht nachgefragt.

 

6: Wo liegen aus Ihrer Sicht die wesentlichen Herausforderungen für Tagungshotels und Businesshotels in den kommenden Jahren?

Sie liegen in der Analyse und nachfolgenden Optimierung der Customer Experience. In dem, was der Kunde auf seiner Reise entlang des Serviceversprechens des Hotels erlebt. Bei aller begleitenden digitalen Kommunikation ist das reale Erleben vor Ort, die Interaktion mit den Teams von der ersten Kontaktaufnahme bis zur finalen Rechnung, die beste Möglichkeit Kunden zu begeistern und diese zu Botschaftern des Hotels zu machen. Wenn das Erlebnis vor Ort nicht begeistert, sind alle Online-Bemühungen den Kunden zu gewinnen vergeudete Zeit und Geld.

 

7: Komplettieren Sie bitte diesen Satz:

In einem von CERTIFIED geprüften und zertifizierten Hotel garantiert der regelmäßige Check ...

durch Praktiker die Einhaltung der diversen Muss- und Kann-Kriterien, die allesamt entwickelt wurden, um Geschäftsreisenden und Tagungsteilnehmern einen optimalen Aufenthalt zu ermöglichen.

 

Unser Beitrag hat Ihnen gefallen?

Sie möchten gerne über weitere spannende Themen informiert werden?

Abonnieren Sie unseren Newsletter