Ein ausführliches Kontaktformular finden Sie hier.

Durch das Absenden Ihrer Daten willigen Sie ein, dass diese zum Zweck der Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Drei inhabergeführte Privathotels sind jeweils die Klassenbesten geworden

Grand Elysée ist das beste Businesshotel Deutschlands, Hotel-Residence Klosterpforte ist das beste Tagungs- und Konferenzhotel und das Landgut Stober ist bestes nachhaltiges Hotel

 

  

 

 

Im Dezember werden alle aktuellen Prüfergebnisse und die Veränderungen, die aus den Überwachungsaudits resultieren, von fast 300 Hotels unter die Lupe genommen und in drei Bereichen ausgewertet: Geschäftsreise-Hotels, Tagungs- und Konferenzhotels sowie nachhaltige Hotels. Das Besondere: Es handelt sich bei diesen Häusern ausschließlich um qualitätsgeprüfte Gastgeber, die von CERTIFIED, einem unabhängigen Prüfinstitut, auf Herz und Nieren geprüft und bewertet wurden.

 

Die Kriterienkataloge, die gemeinsam mit Travel- und Eventmanagern aus namhaften Firmen wie Beiersdorf, Schott oder Ernst & Young entwickelt wurden, umfassen bis zu 125 Fragen. Dabei können maximal 2.500 Punkte erreicht werden. Etliche Bewertungen richten sich nach Alter und Zustand von technischer Ausstattung und Mobiliar, wie z.B. Matratzen und Kissen.

Je älter diese Dinge sind, desto weniger Punkte werden vergeben. Somit liegt es auf der Hand, dass ein Hotel, wenn es nicht investiert, von Jahr zu Jahr an Punkten verliert.


 

Das Grand Elysée von Eugen Block aus Hamburg erzielte bei der Prüfung im Sommer 2019 2.267 von 2.500 möglichen Punkten:

"Am Grand Elysée Hamburg kommt keiner vorbei. Die Lage: exzellent. Die Größe und Vielfalt: exzellent. Die Aufmerksamkeit und Servicementalität der Mitarbeiter: exzellent. Erscheinungsbild: exzellent... Das Tagungsraumangebot schier unerschöpflich bis hin zu einem 1000 Personen fassenden Ballsaal mit modernster Soundanlage und LED-Lichtanmutung in den verschiedensten Farbkompositionen. Insgesamt 30 verschiedene Möglichkeiten zum Tagen, Begegnen und Arbeiten bietet das Grand Elysée. Dieses Haus eignet sich besonders für große und ganz große Tagungen und Veranstaltungen...“, schreibt Prüfer Holger Leisewitz, Senior Manager Conference & Event Management der Beiersdorf AG, in seinem Prüferurteil.


 

Die Hotel-Residence Klosterpforte im nordrhein-westfälischen Marienfeld, unweit von Gütersloh und Bielefeld gelegen, räumt durch den neu eröffneten Tagungs- und Eventtrakt „Klosterforum“ bei der Prüfung im August 2019 mit satten 2.354 von 2.500 möglichen Punkten ab:

„Das Hotel Klosterpforte ist ein sehr schönes, familiär geführtes Hotel im Grünen. Die exklusive Anordnung des Hauses auf dem großen Gelände einer alten Klosteranlage ist einmalig und wunderschön. Durch die Lage im Grünen ist es perfekt für Konferenzen geeignet und der Park lädt zum Entspannen ein. Das Personal ist sehr serviceorientiert und man fühlt sich direkt sehr wohl. Aus meiner Sicht ist das Hotel absolut zu empfehlen und durch die Kombination von Historie und Moderne mehr als gelungen...", schreibt Prüfer Salvatore Ruggiero, Vice President Corporate Marketing der SCHOTT AG, in seinem Prüfbericht.

 


Das Landgut Stober im brandenburgischen Nauen ist erneut das beste „Certified Green Hotel“. Nur 140 Punkte fehlen zur Perfektion (2.360 von 2.500 Punkten). Die alle 3 Jahre stattfindende Rezertifizierungsprüfung erfolgte im Frühjahr 2019:

„Im Landgut Stober ist Nachhaltigkeit nicht nur ein Programm der Umwelt zuliebe, sondern es wird vorbildlich gemeinsam durch den Eigentümer und Visionär, Michael Stober, und allen Mitarbeitern im täglichen Hotelbetrieb gelebt. Die Nachhaltigkeit steht im Mittelpunkt der gesamten Unternehmensstrategie, Entwicklung und Innovation des Landgut Stober, es wird Ressourcenschonung ohne Komforteinbußen, mit dem Ziel des nachhaltigen Wirtschaftens und der Übernahme der sozialen Verantwortung, vorbildlich gewährleistet...“, schreibt Prüferin Petra Naoum vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt.

Michael Stober erweitert sein Biohotel auf 300 Betten, so dass ab Frühjahr 2020 auch größere Veranstaltungen mit Übernachtungsmöglichkeiten realsiiert werden können. Besonderen Fokus legt er auf die Gemeinwohl-Ökonomie, für ihn ein Trend der Zukunft.

 


Certified-Geschäftsführer Till Runte kommentiert das Ergebnis so:

„Es ist bezeichnend, dass drei inhabergeführte Privathotels die jeweils Klassenbesten geworden sind. Hier merkt man, dass ein hoher qualitativer Anspruch vor das enge Korsett eines Budgetplans gestellt wird. Allemal wirtschaftlich erfolgreich sind alle drei Preisträger obendrein!“


 

 Alle Sieger pro Bundesland sind hier aufgelistet.

 


Unser Beitrag hat Ihnen gefallen?

Sie möchten gerne über weitere spannende Themen informiert werden?

Abonnieren Sie unseren Newsletter