Auf einem weißen Tisch sind gelbe, rote, blaue, und grüne m&ms verteilt. In der Mitte sind die m&ms so angeordnet, dass sie den Namen Google darstellen. Weiterhin sind noch zwei m&ms Tüten eine Schüssel und das Display eines Laptops zu sehen.
Google

Google ist die bekannteste Internet-Suchmaschine der Welt und stammt vom Unternehmen Google LLC. Pro Tag bearbeitet Google mehr als drei Milliarden Suchanfragen und hat über eine Milliarde Nutzer weltweit. Konkurrenten von Google sind Bing in Russland und Baidu in China. In Europa und Deutschland ist Google mit einem Marktanteil von 90 Prozent die unangefochtene Nummer eins der Internet-Suchmaschinen. Entwickelt wurde sie in der Stanford University von Larry Page und Sergey Bren. 1996 ging sie in den Echtbetrieb über. Damals hieß die Suchmaschine noch BackRub und ist seit Ende 1997 unter dem Namen „Google“ weltweit bekannt. In vielen Webbrowsern ist die Google-Suche standardmäßig integriert. So zum Beispiel auch im Google eigenen Webbrowser, welcher auf den Namen Google Chrome hört. Dieser wird auch sehr gerne auf Smartphones installiert, um das World Wide Web auch unterwegs durchforsten zu können. Durch den Erfolg der Suchmaschine erwirtschaftet das Unternehmen mit Hilfe von Werbung und Sponsorenlinks jährliche Umsätze in Milliarden Höhe und ist so zu einem der wertvollsten Unternehmen der Welt geworden. Neben der Suche als Kerngeschäft, finanziert und entwickelt das Unternehmen auch andere Produkte, wie zum Beispiel den Streaming Stick Chromecast, den Sprachassistenten Google Home, oder den Pixel Smartphone. Geschäftsleute wissen die Suchmaschine aus dem Hause Google wegen seiner überaus hohen Trefferquote bei Suchanfragen zu schätzen und greifen nicht nur unterwegs auf ihn zurück, sondern auch in von Certified zertifizierten Hotels, welche Geschäftsreisenden sowie Kurzurlaubern neben kostenfreien und leistungsstarken Internetzugängen auch komfortable und gut ausgestattete Arbeitsplätze in ihren Zimmern zur Verfügung stellen.